Donnerstag, 11.07.2024

Keine Deutsche in Paris in Runde drei: Korpatsch scheidet aus

Empfohlen

Emma Schneider
Emma Schneider
Emma Schneider ist eine engagierte Reporterin, die mit ihrer Leidenschaft für soziale Gerechtigkeit und ihrer präzisen Sprache überzeugt.

Bei den French Open sind keine deutschen Tennisspielerinnen mehr im Damen-Wettbewerb vertreten. Das Ausscheiden der deutschen Spielerinnen in den vorherigen Runden hat dazu geführt, dass ab der dritten Runde keine deutsche Beteiligung mehr stattfindet. Die letzte deutsche Spielerin, Tamara Korpatsch, musste sich in einem harten Match mit 2:6, 2:6 gegen Zheng Quinwen geschlagen geben und schied somit aus.

Tamara Korpatsch hatte es zuvor trotz hartnäckiger Rückenschmerzen in die zweite Runde geschafft. Auch andere deutsche Spielerinnen waren bereits zuvor gescheitert, was die Abwesenheit deutscher Spielerinnen im Turnier weiter verstärkte. Korpatschs kämpferische Leistung und ihr erfolgreicher Einzug in die zweite Runde zeigten jedoch ihre Entschlossenheit und Stärke.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten