Donnerstag, 11.07.2024

Verbot des D’Agostino-Liedes auf dem Oktoberfest erwogen

Empfohlen

Hannah Schulz
Hannah Schulz
Hannah Schulz ist eine engagierte Lokaljournalistin, die mit ihrem Einsatz für die Belange der Bürgerinnen und Bürger eintritt.

Das Oktoberfest-Team unter Leitung von Clemens Baumgärtner erwägt ein Verbot jeglicher rechter Parolen und Lieder auf dem Oktoberfest, um das Fest frei von politischen Konnotationen zu halten. Diese Maßnahme ist eine Reaktion auf rassistische Vorfälle, die im Zusammenhang mit dem Lied „L’amour toujours“ aufgetreten sind.

Dieser Schritt markiert eine klare Positionierung des Oktoberfest-Chefs gegen politische Konnotationen und rassistische Vorfälle. Das Team setzt sich entschieden für die Wahrung des Oktoberfests als unpolitische Veranstaltung ein. Der Kampf gegen rechte Parolen und Lieder steht dabei im Vordergrund, um das Fest für alle Besucher frei von Diskriminierung zu halten.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten