Donnerstag, 11.07.2024

Sinken die Preise für Ferienhäuser an der Küste? Beliebte Inseln werden günstiger

Empfohlen

Lukas Bergmann
Lukas Bergmann
Lukas Bergmann ist ein erfahrener Journalist mit einem Faible für tiefgründige Recherchen und fundierte Berichterstattung.

Ein Marktbericht des Immobilienmaklers Engel & Völkers zeigt, dass die Preise für Ferienhäuser und Wohnungen in verschiedenen Urlaubsregionen an der Nord- und Ostsee aufgrund der schwachen Konjunktur und hoher Zinsen gesunken sind. In der Hälfte der 24 untersuchten Küstenregionen sind die Preise gefallen, teilweise um mehr als 20 Prozent.

Trotz des Preisverfalls gehören einige Regionen, wie Norderney, zu den teuersten Lagen. Die Ursachen hierfür sind Bauzinserhöhungen, Zurückhaltung von Interessenten und ein gestärktes Interesse an energieeffizienten Gebäuden.

Auf Sylt bleiben die Preise unverändert hoch. Jedoch wird eine verstärkte Nachfrage und steigende Preise in bestimmten Regionen für die Zukunft prognostiziert.

Der Marktbericht prognostiziert eine verstärkte Nachfrage und steigende Preise in bestimmten Regionen für die Zukunft.

Weiterlesen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten